Qualität: Unsere Auswahl hoch qualifizierter Trainerinnen und Trainern ermöglicht unseren Teilnehmerinnen ein hochwertiges und anspruchsvolles Angebot.

Gender & Diversity: In einem breitgefächerten Rahmenprogramm thematisieren wir bewusst die Relevanz von Gender und Diversity für den eigenen Karriereweg.

Empowerment: Mit Workshops und Trainings unterstützen wir durchsetzungskräftige Kompetenzen für Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft und verhelfen eigenen Potentialen zum Durchbruch.

Was ist Training bei Mentoring Hessen?

Mentoring Hessen bietet ein Trainings-Angebot mit zielgruppenspezifischen und übergreifenden Workshops zur Entwicklung wichtiger Kompetenzen für den Berufsübergang in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung sowie zur Qualifizierung für Wissenschaftskarrieren und Führungspositionen. Auch Mentorinnen erhalten die Möglichkeit, ihre Beratungs- und Führungskompetenzen zu vertiefen. Alle Trainings finden an den hessischen Hochschulen oder in den kooperierenden Unternehmen und Forschungseinrichtungen statt. Die Angebote stehen den Teilnehmerinnen von Mentoring Hessen offen und sind jeweils auf eine oder mehrere Zielgruppen zugeschnitten.

Voraussetzung für die Teilnahme am Trainingsangebot ist die Mitgliedschaft im Mentoring Hessen Netzwerk.

Unser Trainingsangebot

„1.000 Wege – welcher ist meiner?“, „Was erwartet mich in einem Assessmentcenter?“ und „Wie sticht meine Bewerbung in einem Berg von Bewerbungsunterlagen hervor?“ – Diese und ähnliche Fragen werden bei den angebotenen Workshops erörtert und beantwortet.

Das Trainingsangebot ist ein kompaktes Leistungsangebot aus ein- bis zweitägigen Workshops für die unterschiedlichen Zielgruppen von Mentoring Hessen.

Für die Mentees liegt der Schwerpunkt der Workshops je nach Zielgruppe bei den Themen Bewerbung, Selbstpräsentation, Entscheidungsmanagement, Potenzialanalyse und Führungsanforderungen. Das Trainingsprogramm für die Förderlinien ProCareer.MINT und ProCareer.Doc konzentriert sich auf Themen, die die Entscheidungsfindung und Orientierung in den Übergangsphasen zur weiteren beruflichen Entwicklung befördern. Das Trainingsprogramm für die Förderlinien ProAcademia und ProProfessur ist thematisch auf die Qualifizierung für eine Wissenschaftslaufbahn bzw. unmittelbar für den erfolgreichen Übergang in die Professur ausgerichtet.

Für Mentorinnen: Kompetent beraten und führen

Die Workshops für Mentorinnen greifen Themen rund um Beratung und Führung auf. Herausforderungen für Frauen im Berufsalltag gibt es viele, ob es sich um die Leitung eines neuen Forschungsteams, die Einführung eines neuen Softwareprogramms oder die Durchsetzung in  einem männerdominierten Arbeitsumfeld handelt.

Die Mentorinnen lernen neue Perspektiven und konkrete Methoden kennen, die sie sowohl im Berufsalltag als auch in der Mentoring-Kooperation direkt anwenden können. Das Angebot umfasst Workshops wie „Mut zur Führung“, „Durchsetzungsstrategien“ oder „Meinen Karriereplan entwickeln“.

Darüber hinaus gibt es das Angebot der kollegialen Beratung unter Mentorinnen (Powerteams).

Für die Teilnahme an den Workshops wird ein moderater Kostenbeitrag erhoben.

Informationen zur Teilnahme am Training

Im Jahresprogramm ist zu jedem Training eine Präferenz für die Zielgruppe eingetragen. Die Anmeldung zu den Trainings erfolgt über die Online-Plattform. Rechtzeitig vor Beginn des jeweiligen Trainings erhalten die jeweiligen Zielgruppen eine Ausschreibung mit den Hinweisen zur Anmeldung (Frist, Kosten etc.). Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie eine Mitteilung, ob Sie am Training teilnehmen können.